top of page
News: Blog2
  • BN

Trainer Hertel trotz Sieges mit der Leistung seiner Zweiten unzufrieden

Es läuft noch nicht richtig rund! Im vierten Spiel der Rückrunde schlug die Mannschaft die HSG Hungen/Lich II nach zähem Ringen mit 27:22 (12:8). Es bedarf einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn die MSG in den kommenden zwei Spitzenspielen, am 25.02. gegen die ESG Vollnkirchen/Dornholzhausen II und am 04.03. gegen die TG Friedberg II bestehen will. „Mit der Leistung meiner Jungs bin ich heute nicht zufrieden. Sie haben die notwendige Ernsthaftigkeit und Konsequenz vermissen lassen“, redete unser Coach nach der Partie Klartext. Dabei hätte die Mannschaft mehrfach die Gelegenheit gehabt, sich einen geruhsamen Samstagnachmittag zu bescheren.


In einer torarmen 1. Halbzeit gelang es unserer Zweiten sich nach einem etwas holprigen Beginn in der 12. Minute mit 4 Toren abzusetzen (6:2). Danach ließen die Spieler in ihrer Konzentration nach und ermöglichten es der HSG den 4-Toreabstand bis zur 26. Minute zu verteidigen. Durch ein Tor von Nic Stelz konnte dann der Vorsprung erstmals auf 5 Tore ausgebaut werden (11:6). In der Restspielzeit der ersten Halbzeit erzielte Hungen noch zwei und wir noch ein Tor, so dass mit 12:8 die Seiten gewechselt wurden.

Nach Wiederanpfiff klomm etwas Hoffnung auf, dass die Mannschaft nun endgültig das Heft des Handelns in die Hand nehmen würde. In den ersten drei Minuten erzielten wir drei Tore und ließen keinen Gegentreffer zu (15:8). Doch es war schnell zu erkennen, dass unser Gegner die Fahrt zu uns nicht angetreten hatte, um sich vorführen zu lassen. Mit einer kämpferischen Leistung, unterstützt durch Unachtsamkeit und eigene Fehler unserer Mannschaft, bissen sie sich zurück in die Partie und es gelang ihnen in der 47. Minute den Abstand auf vier Tore zustellen (20:16). Wachgerüttelt durch die Aufholjagt hielten die Hausherren nun dagegen, zogen das Tempo an und starten – ganz nach dem Geschmack ihrer Fans – ihrerseits einen überzeugenden 4:1-Lauf zum 24:17 (54. Minute). Wer nun gedacht hatte, die MSG würde die Partie in ruhigem Fahrwasser nach Hause bringen, sah sich getäuscht. Vorne fahrig, hinten nicht aggressiv genug, so wurde es dem Gegner leicht gemacht, wieder zurück ins Spiel zu kommen. Die letzten 6 Minuten der regulären Spielzeit gingen mit 3:5 Toren an die Spielgemeinschaft aus Hungen/Lich, so dass unsere Zweite nach einem schwachen Spieldennoch mit 27:22 als Sieger das Parkett verlassen konnte.

„Was wir heute lernen mussten war, dass wir in jedem Spiel an unsere Leistungsgrenze gehen müssen. Wir dürfen uns nicht vom Tabellenstand unseres Gegners blenden lassen und ein Spielauf die leichte Schulter nehmen. Wenn wir mit dieser Einstellung in die nächsten Spiele gehen, bekommen wir erhebliche Probleme siegreich aus den Partien hervorzugehen. Mit der Motivation der Spieler möchte ich mich zu diesem Zeitpunkt nicht beschäftigen müssen. Es sollte jedem Einzelnen klar sein, dass wir nur weiter in der Spitzengruppe bestehen können, wenn auch seine Einstellung keinerlei Zweifel lässt“, so ein unzufriedener Trainer nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag, den 25. Februar, ist unsere Mannschaft in Langgöns gegen die derzeit drittplatzierte Mannschaft der ESG Vollnkirchen/Dornholzhausen II. Um 19:00 Uhr findet das Spiel in der Karl-Zeiss-Halle in Langgöns, Lochermühlsweg 30 A statt. Wir würden uns freuen, wenn uns einige Fans mit nach Langgöns begleiten würden. Immerhin können wir mit einem Sieg bereits jetzt den zweiten Platz in der Abschlusstabelle fest machen. MSG Florstadt/Gettenau II - HSG Hungen/Lich II 27:22 (12:8)

Mannschaftsaufstellung: MSG Florstadt/Gettenau II: Tor: Kress, Scharf. Feld: Briesen (2), Exner (2), Jankowetz (3), Kling (1) Kronshage, Sacks (2), Scholz (1), Schwab (7), Stelz J. (2), Stelz N. (1), Umsonst, Wolf (6/4) Trainer & Betreuer: Bernhard Hertel, Christian Backes

HSG Hungen/Lich II: Tor: Platzdasch, Roth. Feld: Beck (1), Block (1), Eckhoff (3), Grau, Hensel (1), Kullbach, Linhart (2), Müller (4/2), Rudek (3), Schad, Will (7)

Trainer & Betreuer: Michael Kümpel

Spielfilm: 2:0, 2:1, 3:1, 3:2, 6:2, 6:3, 7:3, 7:4, 8:4, 8:5, 9:5, 9:6, 12:6, 12:8, H., 15:8, 15:9, 16:9, 16:10, 17:10, 17:11, 19:11, 19:15, 20:15, 20:16, 21:16, 21:17, 24:17, 24:18, 25:18, 25:19, 26:19, 26:21, 27:21, 27:22, E




66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page