• fb04812

Schlemmertruppe auch in Hungen/Lich erfolgreich

Nach hart erkämpften Sieg beim Tabellen Vierten und der Niederlage des Tabellenzweiten der HSG K/P/G Butzbach II, steht die Lorenz/Peristeris Truppe kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft.


Die Rückraumkanoniere Scherrer (Wade) und Glaub (Rücken) gingen verletzt in die Partie - der Rest hatte die Beine am Vorabend auf der Karnevalssitzung müde getanzt - sodass der Angriff noch in der Sektbar weilte.

Peristeris war schon in der 15 Minute beim Stand von 5:5 zur Auszeit gezwungen um seine Truppe wachzurütteln. Die takitische Massnahmen griffen und Glaub konnte unter großen Schmerzen in der 22 Minute den ersten zwei Toreabstand sicherstellen.

Ab diesem Zeitpunkt verwaltete die Mittwochs Abend Truppe den Vorsprung gekonnt - selbst ein verworfener 7-Meter brachte den Sieg nicht mehr in Gefahr.

Hervorzuheben bei dem Angriffsfeuerwerk - Stelz und Petriesas mit jeweils 6 Feldkrachern.


Hoppen und Stettner im Tor - Mogk (2), Stelz (8/2) , Scherrer (1), Mayfield (2), Glaub (1), Reuter (1), Petriesas (6), Lorenz, Fritsch, Herfert, Kühn - OA Peristeris


212 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wer ist eigentlich verletzt?

Zur Primetime am Sonntag um 17 Uhr war die Dritte Mannschaft in Gettenau gegen den TSV Griedel III gefordert. Die Meniskus-Truppe hatte gleich 4 Spieler mit Knieproblemen zu vermelden – was einem Eins

©2019 by Handball in Florstadt. Proudly created with Wix.com