• fb04812

Auf dem Weg in die Spitzengruppe

(se). Recht erfolgreich waren am vergangenen Wochenende die drei Wetterauer Mannschaften in der Handball-Bezirksoberliga Gießen. So feierte die HSG Wettertal mit dem 28:25 in Marburg-Cappel den ersten Saisonerfolg - und das mit einer Mannschaft, die Trainer Sven Tauber wegen der vielen Ausfälle scherzhaft als "bunten Haufen" bezeichnet hat. Nun kommt mit der HSG Linden II das punktlose Schlusslicht nach Rockenberg. Auch die MSG Florstadt/Gettenau kehrte am vergangenen Wochenende mit einem Sieg aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf in die Wetterau zurück. 38:30 in Kirchhain ist ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Nun gibt der TV Wetzlar seine Visitenkarte in Florstadt ab, und damit eine Mannschaft, die bislang noch keinen Punkt geholt hat. Ohne vermessen zu sein: Daraus muss eine Favoritenstellung der MSG abgeleitet werden. Dagegen hat die HSG Mörlen bei der HSG Wettenberg II anzutreten, bei der Mannschaft also, die von vielen als Titelanwärter Nummer eins angesehen wird - trotz der Niederlage zuletzt in Rechtenbach.

https://www.wetterauer-zeitung.de/sport/lokalsport/spitzengruppe-13169284.html

©2019 by Handball in Florstadt. Proudly created with Wix.com