2. Damen

Saison 2022/23

damen_2_22_2_23.JPG

h. R. v. l.: Trainer Daniel Zschocke, Hannah Winter, Mia Koch, Laura Koch, Anni Brehm, Viktoria Kasper, Luisa Vinson, Greta Lipp und Torwarttrainer Peter zur
Heiden


v. R. v. l.: Lisa Kraft, Marlene Böckmann, Carolina Karrasch, Alice Belter, Antonia Spengler, Charly Börner und Christine zur Heiden


Es fehlen: Anisia Dubiela, Antonia Hufnagel, Laila Michalke, Laura Schwebel, Nina Herbert, Paula Kunert und Sandra Freitag

Zweite Damen Gettenau/Florstadt - Wunder gibt es immer wieder...

...und wir hoffen, dass in dieser Saison noch weitere Wunder geschehen.


Die FSG Gettenau/Florstadt stellt zur Saison 22/23 wieder eine zweite Damenmannschaft im Bezirk Gießen und startet in der Bezirksliga C. Die Meldung unserer zweiten Damen war nur durch die Auflösung unserer weiblichen Jugend A möglich, diese haben sich dazu entschlossen den Schritt in den Damenbereich früher als normal zu gehen.


In der Vorbereitung musste man sich leider mit einigen Problemen auseinandersetzen, darunter zählten eine schlechte Trainingsbeteiligung mit durchschnittlich sechs Teilnehmern, bedingt durch die Urlaubszeit sowie eine komplette Schließung der Halle in Echzell in den kompletten Sommerferien. Leider fehlten uns zu Saisonbeginn somit einige Trainingseinheiten in der Halle. In dieser Zeit mussten wir uns anderweitig arrangieren und trainierten auf dem Sportplatz an unserer Kondition. Mitte August hatten wir unser Trainingslager in der Florstädter Sporthalle, dieses war am Samstag durch konditionelle Einheiten geprägt und wurde mit einem Spiel gegen eine Mannschaft aus der Bezirksliga A Hanau-Offenbach erfolgreich abgeschlossen. Trotz vieler läuferischen Einheiten war das Tempo unserer Mädels in diesem Spiel sehr hoch und man konnte die konditionelle Stärke durch unsere Outdoor Einheiten spüren.


Am Sonntag lag der Fokus dann auf den spielerischen Konzepten wie Spielzüge und kleinen Abwehr- und Angriffsspielen. Hieran wurde in den wenigen verbliebenen Halleneinheiten weiter konzentriert gearbeitet, um dann in der Saison zu sehen, welche Wunder wir bezwecken können. Einzige Voraussetzung ist hier eine konzentrierte und teilnehmerstarke Beteiligung jeder Spielerin. Als Trainer der zweiten Damenmannschaft sehe ich allerdings viel Potential der Mädels. Auch wenn wir ein paar erfahrene Handballmädels im Kader haben, gehe ich davon aus dass wir bestimmt das jüngste Team der Klasse sein werden. Dadurch lassen wir uns aber nicht aufhalten, denn Wunder sind immer möglich.

Trainingszeiten

Dienstag 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Echzell